Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles aus Hohen Neuendorf


Bericht zur Stadtverordnetenversammlung am 25.04.2019

Die Tagesordnung der vorletzten Stadtverordnetenversammlung vor der Kommunalwahl war sehr umfangreich, so dass eigentlich schon absehbar war, dass die Behandlung aller Tagesordnungspunkte nicht machbar war. Zu Beginn der Einwohnerfragestunde gab es eine Nachfrage zur beantragten Förderung für unseren Kulturbahnhof aus Bundmitteln. Leider... Weiterlesen


Gedenken zum 74. Jahrestag der Befreiung Hohen Neuendorfs

Um diesen Tag, wie jedes Jahr,  würdevoll zu begehen, treffen wir uns am Sonnabend, den 27. April um 10 Uhr am sowjetischen Ehrenmal in der Schönfließer / Berliner Straße. Es wird eine gemeinsame Veranstaltung mit der Stadt Hohen Neuendorf geben. Danach suchen wir gemeinsam das polnische Ehrenmal, Käthe-Kollwitz/Ecke Helenenstraße, auf. Weiterlesen


Ein Sonntagnachmittag am Frauenpfuhl

Meiner Einladung zum Spaziergang am Frauenpfuhl sind insgesamt 43 Anwohner gefolgt. Ich möchte mich ganz herzlich bedanken, auch für die vielen Anregungen und Hinweise die geäußert wurden. Bei schönem Wetter liefen wir einmal um den Pfuhl, der seit 1990 als flächenhaftes Naturschutzdenkmal mitten in unserer Stadt, auf städtischem Gelände liegt. D... Weiterlesen


Bericht zur Stadtverordnetenversammlung vom 28.03.2019

Bemerkenswert an der SVV vom 28. März 2019 ist die Tatsache, dass diese Sitzung zum ersten Mal direkt aus dem Sitzungssaal des neuen Rathauses per Lifestream in die Wohnzimmer der Einwohner übertragen wurde. Auch im Nachhinein ist es über die Homepage der Stadt möglich, diese Sitzung nochmal am PC zu verfolgen. In der Einwohnerfragestunde wurde... Weiterlesen


Demo gegen die EU-Urheberrechtsreform

Das Internet ist in Gefahr! Was dramatisch klingt, hat einen realen Anlass. Das Europäische Parlament wird in Kürze über die Einführung so genannter Upload-Filter entscheiden. Diese würden jeden Betreiber von Online-Diensten, Netzwerken oder Medienplattformen wie Facebook, Youtube oder auch kleinere Dienste zwingen, automatisiert die hochgeladenen... Weiterlesen

Aktuelles aus Oberhavel


Vom Sportplatz in den Landtag

Die Glienicker Linke Elke Bär bewirbt sich in Oranienburg. Liebenwalde und Leegebruch für den Landtag. Die Lehrerin will Eltern nicht mehr für Schulbusse und Mittagessen zahlen lassen. Von Tilman Trebs (Oranienburger Generalanzeiger vom 28.08.2019) Weiterlesen


FDP-Kritik am Umgang mit Regionalisierungsmitteln ist ein Schuss ins Ofenrohr

DiG | Thomas Kläber
Marco Pavlik
Marco Pavlik

FDP-Generalsekretärin Linda Teuteberg hat der Landesregierung vorgeworfen, Regionalisierungsmittel des Bundes, die für den Nahverkehr in den Ländern gedacht sind, zur „Aufbesserung des Haushaltes“ zu verwenden. Dieser Vorwurf geht nach Ansicht des für Mobilitätspolitik zuständigen Landesvorstandsmitgliedes der Partei DIE LINKE, Marco Pavlik ins... Weiterlesen


Verschobene Machtverhältnisse im Kreistag

Oranienburger Generalanzeiger vom 16.08.2019: Das Ende der klaren Machtverhältnisse im Kreistag Oberhavel hatten die Wähler am 26. Mai bei der Kommunalwahl eingeleitet. Da verloren SPD und CDU ihre jahrzehntelange Hoheit im Kreistag. Auf der Kreistagssitzung am Mittwoch wurde dann Vollzug gemeldet. Zwar äußerst knapp, aber, was vorher undenkbar... Weiterlesen


Familienfest am Lehnitzsee: Emily gewinnt das Fahrrad

Die stolze Gewinnerin  des Hauptpreises der Tombola  der Linken beim Familienfest am Lehnitzsee heißt Emily Augustin. Die siebenjährige Bötzowerin freute sich riesig über ihr neues Gefährt auch wenn es noch etwas zu groß ist. Der Besucheransturm in diesem Jahr war nicht ganz so groß wie sonst, die 24 selbstgebackenen Kuchen waren bis auf den... Weiterlesen


Plädoyer für eine weiterführende Schule in Oberkrämer

Am 5.8.2019 hat DIE LINKE. Oberkrämer ihr Plädoyer für eine weiterführende Schule in Oberkrämer vorgestellt. Dazu der Vorsitzende Sebastian Wolf: "Oberkrämer ist eine sich stark entwickelnde Gemeinde mit einem hohen Anteil an jungen Familien. Der Zuzug ist enorm. Seit 2011 wohnen fast 1200 Menschen mehr hier. Die Gemeinde kommt kaum mit der... Weiterlesen