Zur Zeit wird gefiltert nach: Hohen Neuendorf

20. Dezember 2015

Danke, Klaus Dieter Hartung!

DIE LINKE Hohen Neuendorf bedankt sich bei Dir im Namen vieler Einwohner_innen für 8 Jahre erfolgreiche und aufopferungsvolle Arbeit als Bürgermeister der Stadt Hohen Neuendorf. 

Bürgernähe, Bürgerwille, Bürgerbeteiligung, ein für ganz Brandenburg beispielhafter Bürgerhaushalt, ökologisches Handeln, Schutz der ortsnahen Natur, des Herthamoores und des Grenzturms der Deutschen Waldjugend, Sinn für kulturelle Angelegenheiten und die Belange der Senior_innen, unbürokratische Unterstützung für zivilgesellschaftliches Engagement – das war Dir wichtig.

In Deiner Amtszeit erhielt Hohen Neuendorf ein schnelles Internet, 4 neue Sportlerheime und 2 neue Sporthallen, niedrige Gebühren für Wasser und Abwasser. Du hast Dich dem Beschluss der SVV, die Oberschule zu schließen, erfolgreich widersetzt. Die Dr. Hugo-Rosenthal-Schule ist heute nicht mehr aus dem Bildungsangebot der Stadt wegzudenken...

Das Rathaus Hohen Neuendorf wurde  ein anderes unter Deiner Leitung: bürgerfreundlich und flexibel zum Wohle von uns Einwohner_innen und unseren Anliegen. Es war neu, dass der Bürgermeister stets mit dem Fahrrad in den Ortsteilen unterwegs war und wir ihn jederzeit ansprechen konnten. Für die Stadt war Deine gelebte Unabhängigkeit von wirtschaftlichen und parteipolitischen Interessen ein Gewinn.  

Du hast Dich als Bürgermeister in die Reihe der weltweiten Initiative „Mayors for Peace“ gestellt, 167 andere Städte und Gemeinden setzen in Deutschland ein sichtbares Zeichen, für eine friedliche Welt ohne Atomwaffen.

Wir werden sehen, ob Steffen Apelt, der die Karte der Unterstellungen, der Ressentiments  „besorgter Bürger“ mit dem Vokabular der  Pegida-Bewegung gegen Flüchtlinge im Stichwahlkampf glaubte ziehen zu müssen, die zurückliegende 8-jährige Erfolgsgeschichte Hohen Neuendorfs fortsetzen kann. 

DIE LINKE wird sein Tun konstruktiv und kritisch begleiten. Übrigens:  22,5% aller Hohen Neuendorfer Wahlberechtigten haben Steffen Apelt gewählt (CDU), der nicht nur zu Deiner Verwunderung für seine Slogans im Stichwahlkampf auch Unterstützung von SPD und Bündnis 90/Die Grünen erhielt. 

Lieber Klaus-Dieter, wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Dir. Wir schätzen Dich als aufrechten Menschen, der mit seinen klugen Argumenten eine Bereicherung für gute Kommunalpolitik ist. Du wirst gebraucht.  Wir wünschen Dir alles Gute. 

DIE LINKE Hohen Neuendorf

Angelika Stobinski                                                                      Jenny Hönicke