Zur Zeit wird gefiltert nach: Isabelle Vandre

3. November 2016

Im Wahlkreis manches bewegt

Foto: Egbert Hahn

Foto: Egbert Hahn

Am 3. November hatte Landtagsabgeordnete Isabelle Vandré Genossinnen und Genossen sowie Sympathisanten aus Gransee, Fürstenberg und Zehdenick zum Kaffee nach Gransee eingeladen. Der Raum war voll, etwa 25 Gäste nahmen die Einladung an. Isabelle Vandré berichtete sowohl von ihrer fachpolitischen Arbeit aus dem Landtag, aber auch verschiedenen Initiativen der brandenburgischen Landtagsfraktion. So ging es um ihre hochschulpolitische Tour, die aktuellen Debatten und Neuerungen im Bereich Kita und auch den NSU-Untersuchungsausschuss.

Auch im Wahlkreis konnte Isabelle Vandré manches bewegen oder begleiten. Besonders die Anerkennung des Südgeländes der Gedenkstätte Ravensbrück als Teil der Gedenkstätte konnte sie als Erfolg für den Wahlkreis hervorheben. Nun kann das Areal erschlossen werden. Sie war auch vor Ort zu Gesprächen zum Thema Fluglärm in Gransee, war zu Gast im Tierheim Tornow und sprach zum Bundesteilhabegesetz mit dem Verein Lebenshilfe Nord. Außerdem war die Abgeordnete in den vergangen Wochen in ihrem Wahlkreis im Norden Oberhavels und der Uckermark in allen Städten zur Frage des bezahlbaren Wohnraums unterwegs und wird die gesammelten Informationen ins Land mitnehmen. 

Klaus Pölitz, Vorsitzender der Basisorganisation Gransee, bedankte sich für die sehr gute und intensive Zusammenarbeit mit Isabelle Vandré, die auch in der Hilfe für Geflüchtete ganz konkret unterstützt hat.