Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Die Lesenden Gisela Damm und Ursel Degner,

Eine ungewöhnliche Marx Geburtstagsfeier

Marx zum 200. Geburtstag zu ehren, war das Ziel einer Lesung in der Geschäftsstelle der Partei DIE LINKE am 5. Mai. Begonnen wurde mit dem Kommunistischen Manifest "Ein Gespenst geht um in Europa, das Gespenst des Kommunismus." Es folgten in loser Reihenfolge Anekdoten aus dem Leben Karl Marx`, die berühmten Fragebögen von Jenny Marx und Auszüge aus einen Roman, der über das Schicksal Helene Demuths berichtet. Nachdenkliches und Vergnügliches wechselten einander ab. Brüche in den Texten regten zum Weiterdenken und zum Diskutieren an. Zum Schluss gab es noch ein Glas Wein, um auf den Jubilar anzustoßen.