Aktuelles aus Hohen Neuendorf
2. Juli 2018

Pressemitteilung: Kinderbetreuung: DIE LINKE kritisiert Bürgermeister

In der vergangenen Woche kündigte die Verwaltung im Finanzausschuss an, dass es eine neue Kalkulation der Elternbeiträge geben wird. In den Sitzungsunterlagen findet sich jedoch kein Hinweis darauf, dass die Kalkulation völlig neu ist. Auch, dass sich daraus eine Verdreifachung der Elternbeiträge ergeben kann, fällt nur auf, wenn man alte und neue Version vergleicht. Doch: Im Ratsinfosystem ist di Mehr...

 
23. März 2018

LINKE für eigene Wohnungsbaugesellschaft

Vor einigen Wochen wurde bekanntgegeben, dass der Landkreis gemeinsam mit der Stadt eine Wohnungsbaugesellschaft gründen will. In der Stadtverordnetenversammlung wurde gestern kontrovers darüber diskutiert. DIE LINKE spricht sich gegen diese Variante aus und favorisiert eine rein städtische Wohnungsbaugesellschaft ohne den Landkreis. „Wir wollen, dass kommunale Wohnungen vorrangig an Einwohner aus Mehr...

 
18. Dezember 2017

Bericht zur SVV vom 14.12.2017

Zu Beginn der Sitzung gab der Bürgermeister bekannt, dass sämtliche Vorlagen zum Thema Kitafinanzierung von der Verwaltung zurückgezogen werden. Dies war für die anwesenden Eltern sehr ärgerlich und hätte im Vorfeld kommuniziert werden sollen.   Schwerpunkt des Abends war die Verabschiedung des Haushalts für 2018, welcher zuvor in allen Ausschüssen intensiv beraten wurde. Der von der Verwal Mehr...

 
7. Dezember 2017

Bericht zur SVV vom 23.11.2017

Die SVV begann mit einigen Themen, die in der letzten Sitzung aus Zeitgründen nicht mehr bearbeitet werden konnten. Darunter war auch unser Antrag zur Einrichtung zeitlich begrenzter Parkplätze am Bahnhof Borgsdorf, welcher leider abgelehnt wurde. Weiterhin wurde eine Erhöhung der Aufwandsentschädigung für die ehrenamtlich tätigen Stadtverordneten beschlossen. Da die Stadtverordneten selbst über i Mehr...

 
30. Oktober 2017

Bericht zur SVV vom 26.10.2017

Die Stadtverordnetenversammlung begann, wie üblich mit der Einwohnerfragestunde. Einige Einwohner, rund um die Oranienburger Straße, beschwerten sich, dass die Verwaltung städtebauliche Veränderungen in diesem Bereich plane, aber die Bürger nicht von Anfang an einbeziehe. Letztendlich werden, wie immer, irgendwelche Planungen vorgelegt und die Einwohner können dazu ja, oder nein sagen. Sie machten Mehr...

 
29. Oktober 2017

Pressemitteilung

Nahverkehrsplan 2018: LINKE will Verbesserungen für Hohen Neuendorf  „Neue Linien, mehr Züge, bessere Infrastruktur“ – unter diesem Motto stellte Verkehrsministerin Schneider (SPD) den neuen Nahverkehrsplan vor. Doch Hohen Neuendorf soll leer ausgehen. Es sind keine Verbesserungen geplant. Von außen betrachtet, können die Hohen Neuendorfer nicht klagen: 2 S-Bahn-Linien und eine Regionallin Mehr...

 
10. Juli 2017

Bergfelde: Sparkasse eröffnet Filiale

Am 11. Juli wird in Bergfelde eine neue Filiale der Mittelbrandenburgischen Sparkasse eröffnet. Dem vorausgegangen sind viele Gespräche und eine schwierige Immobiliensuche. Schon vor Jahren hatte der damalige Bürgermeister Klaus-Dieter Hartung das Gespräch mit der Sparkasse gesucht, um die Sparkasse davon zu überzeugen, dass in Bergfelde dringend eine Filiale benötigt wird. Auch Lukas Lüdtke, d Mehr...

 
7. Mai 2017

Bericht zur SVV vom 27.04.2017

Die Sitzung begann wie üblich mit der Einwohnerfragestunde. Ein Bürger wies darauf hin, dass die Filiale der Post den Bedürfnissen einer Stadt mit 25.000 Einwohnern nicht mehr entspricht. Bürgermeister Apelt (CDU) fiel dazu nur ein, abstrakt „große Konzerne“  wie die Post zu kritisieren. Man kann diese pauschale Kritik teilen oder nicht – sie löst das Problem nicht. Außerdem wurde die Parkpla Mehr...

 
24. April 2017

Bericht zur SVV vom 30.03.2017

Einwohnerfragestunde: Auf Nachfrage von Herrn Pryzbilla wird die Straßen-und Winterreinigungssatzung vom Bürgermeister in die zuständigen Ausschüsse verwiesen. Das Thema „sozialer Wohnungsbau soll vor der Besprechung in den Ausschüssen in den Fraktionen erörtert werden. Top 16 Städtischer Wohnungsbau (vorgezogen) Der städtische Mietwohnungsbau soll unter Nutzung städtischer Grundstücke nach&nb Mehr...

 
3. April 2017

April, April!

Manch einer unserer Leser hat es vielleicht schon geahnt: Der Vorschlag, die L171 in „Brandenburger Allee“ umzubenennen, war ein Aprilscherz – allerdings mit ernsthaftem Hintergrund. Seit Jahren wird die Straße vom Land nur geflickt, obwohl eine grundhafte Instandsetzung notwendig wäre. Diese wurde jedoch bisher nur angekündigt und aufgeschoben. Im vergangenen Jahr war von 2018 die Rede, zuletzt e Mehr...

 

Treffer 1 bis 10 von 28