21. August 2018

Von der Kandidatur überrascht

Noch vor wenigen Wochen wurde Egmont Hamelow (CDU) für eine weitere Amtszeit als Erster Beigeordneter des Landkreises Oberhavel wiedergewählt. Nunmehr kündigte er an, als gemeinsamer Kandidat von CDU und LINKEN in seiner Heimat Ostprignitz-Ruppin als Landrat zu kandidieren. Dazu erklärt der Kreistagsabgeordnete Lukas Lüdtke:

 „Diese Nachricht hat uns alle sehr überrascht. Wir kennen Egmont Hamelow seit vielen Jahren und natürlich gab es auch inhaltliche Differenzen. Diese konnte man mit Herrn Hamelow jedoch immer ruhig und sachlich besprechen. Ich bin sicher, dass sich die Genossen in Ostprignitz-Ruppin ihre Entscheidung gut überlegt haben und wünsche ihnen viel Erfolg bei ihrem Vorhaben.“

Die freiwerdende Stelle kann nun neu besetzt werden, jedoch sind im Frühjahr 2019 Kommunalwahlen. Mit Blick auf die Personalsituation in Oberhavel sagt Lüdtke:

„Die SPD im Kreis muss sich nun entscheiden, ob sie einen neuen CDUler mitträgt und damit die rot-schwarze Koalition zementiert oder ob man sich Optionen für 2019 offen hält. “